Pressemitteilung 

 

Fredy Barth und Wiechers Sport bereit für China

Zweiter Start von Fredy Barth in Shanghai

Nach dem Gaststart von Yukinori Taniguchi in Suzuka greift nun wieder Stammfahrer Fredy Barth ans Lenkrad des Wiechers Sport BMW 320 TC. Vom 1. November bis 3. November gastiert die FIA WTCC (Tourenwagen Weltmeisterschaft) auf dem 4,6 Kilometer langen Shanghai International Circuit.

Für den Schweizer Fredy Barth ist es bereits der zweite Start auf dem bekannten Formel-1 Kurs der Metropole Shanghai. Das Nienburger Team Wiechers Sport macht sich bereits am morgigen Samstag auf die lange Reise nach China. Von Hamburg aus geht es über Dubai nach Shanghai, wo das Team am Sonntagabend eintrifft. Dann beginnen die Vorbereitungen vor Ort, ehe die Fahrer der FIA WTCC am Freitag in einer 30minütigen Session auf die Strecke dürfen.

Fans die den BMW von Fredy Barth einmal hautnah erleben möchten, haben vom 31.10. bis 03.11. in der Schweiz dazu die Gelegenheit. Auf der Messe „Auto Zürich“. wird das Showfahrzeug auf dem Stand von Autoscout24. präsentiert.

Auch in den Niederlanden haben Fans die Gelegenheit am nächsten Wochenende einen Rennwagen zu bestaunen. Vom 02.11. bis 03.11. stellt Wiechers Sport gemeinsam mit dem niederländischen Importeur von Wiechers Sport Produkten, der Firma KSC Import, auf den Racingdays in Maastricht aus. Auf dem Messestand haben Sie dann die Gelegenheit, einen BMW 320si vom  Lemgoer Team RSK-Motorsport aus der deutschen ADAC Procar Rennserie zu bewundern.  

Die beiden Rennen finden am Sonntag den 03. November über je 13 Runden statt. Eurosport berichtet wie immer live über die Ereignisse.  

Über den Shanghai International Circuit

Eröffnet:                                  2004

Streckenlänge:                         5451 Meter (4603 Meter)

Kurven:                                    16

Zuschauerkapazität:                200.000

Baukosten:                              ca. 450 Millionen USD

TV – Sendezeiten Eurosport  & Eurosport 2

Sendezeiten Eurosport

FIA WTCC Qualifying                02.11.2013        07:30 – 08:15                LIVE

FIA WTCC Qualifying                03.11.2013        08:00 – 08:30

FIA WTCC race 1                      03.11.2013        08:30 – 09:15                LIVE

FIA WTCC race 2                      03.11.2013        09:15 – 10:15                LIVE

FIA WTCC race 1                      04.11.2013        12:30 – 13:05

FIA WTCC race 2                      04.11.2013        13:05 – 13:50

FIA WTCC Magazin                   05.11.2013        23:15 – 23:50   

FIA WTCC Magazin                   07.11.2013        08:35 – 09:05

FIA WTCC Magazin                   08.11.2013        00:15 – 00:45

Sendezeiten Eurosport 2

FIA WTCC race 1                      03.11.2013        14:30 – 15:15               

FIA WTCC race 2                      03.11.2013        15:15 – 16:15

FIA WTCC race 2                      03.11.2013        20:15 – 21:00

FIA WTCC race 1                      04.11.2013        01:30 – 02:15

FIA WTCC race 2                      04.11.2013        02:15 – 03:00

FIA WTCC race 1                      04.11.2013        08:00 – 08:45

FIA WTCC race 2                      04.11.2013        08:45 – 09:30

FIA WTCC race 1                      04.11.2013        18:00 – 18:45

FIA WTCC race 2                      04.11.2013        18:45 – 19:30

 

Stimmen vor dem Rennen:

Fredy Barth (Fahrer):

„Im letzten Jahr habe ich in Shanghai im Seat nach meinem Unfall in Macau 2011 mein WM Comeback gefeiert. Nun freue ich mich nach meinem Ersteinsatz mit dem Emil Frey GT3 Jaguar wieder im BMW zu sitzen. Die Strecke ist anspruchsvoll und hat mir bereits 2012 viel Spaß gemacht!“    

Wolfgang Kruse (Team-Eigner):

„Ich sehe mit Spannung den beiden letzten Events dieses Jahres entgegen. Wir haben alle Chancen auf gute Ergebnisse und einen zufriedenstellenden Saisonabschluss!“

Dominik Greiner (Team-Manager):

„Fredy hat bei seinem letzten Rennen in Sonoma eine gute Leistung abgeliefert. Ich hoffe, dass wir an diese Leistungen anknüpfen können und Fredy auch in Shanghai auf das Privatfahrerpodium fahren kann!“

 

+ M  ©2013